Aktuelle BaufinanzierungWer gegenwärtig einen Hausbau plant, kann von günstigen Zinsen für Baudarlehen profitieren. Noch mehr Vorteile kann man sich sichern, wenn man im Darlehensvertrag die Sondertilgungsoption vereinbart. Sondertilgungen sind bei vielen Banken möglich, doch kommt es darauf an, die kostenlose Sondertilgung zu vereinbaren, wenn man sparen will. Man ist mit der Sondertilgung schneller wieder schuldenfrei und kann Zinsen sparen.
 

>>> zum aktuellen Bauzinsen Vergleich

 

Auf die Baufinanzierung Regelung achten

Sondertilgungen sind bei einem Annuitätendarlehen, für das eine Zinsbindungsperiode festgelegt wurde, nur möglich, wenn im Vertrag eine entsprechende Regelung vereinbart ist. Zusätzlich zu den monatlichen Ratenzahlungen kann man Sondertilgungen vornehmen, dabei werden oft bestimmte Summen, bis zu deren Höhe die Sondertilgung möglich ist, angesetzt. Bei vielen Banken sind Sondertilgungen pro Jahr in Höhe von 5 oder 10 Prozent der Kreditsumme möglich, ohne dass Kosten dafür erhoben werden. Einige Anbieter akzeptieren die Sondertilgung erst ab einer festgelegten Mindestsumme. Neben Prozentsätze können im Darlehensvertrag Geldwerte für die Sondertilgung angesetzt werden, ebenso können Geldspannen angegeben werden. Zumeist wird eine Sondertilgung in Höhe von mehreren tausend Euro vorgenommen. Das zahlt sich aus, vor allem, wenn es sich um einen Kredit mit einer hohen Summe handelt.

Auf Zinsaufschlag achten

Bei einigen Banken werden für die Sondertilgung Zinsaufschläge erhoben. Ist dies der Fall, so sollte man auf die Höhe achten, ebenso sollte man darauf achten, ob der Zinsaufschlag bereits ab dem ersten Euro oder ab einer bestimmten Summe erhoben wird. Der Aufschlag ist oft nur gering, er liegt häufig bei 0,1 Prozent. Man sollte allerdings nicht vergessen, dass sich die Kosten für den Kredit mit dem Aufschlag summieren und dass eine Sondertilgung in solchen Fällen nicht immer sinnvoll ist. Bei einer Darlehenssumme von 250.000 Euro und einem Zinssatz von 2,5 Prozent werden im Falle der Sondertilgung 2,6 Prozent Zinsen erhoben. Das macht bei einer Zinsbindungszeit von 10 Jahren bereits 2.500 Euro mehr Zinsen aus.

Schneller schuldenfrei mit Sondertilgungen

Sind die Sondertilgungen ohne Zinsaufschlag und völlig kostenlos möglich, so spart man Zinsen und ist schneller schuldenfrei. Sondertilgungen sind gegenwärtig für Bauherren attraktiver als die Investition in Festgeld. Während man gegenwärtig für bestehende Darlehen vier oder fünf Prozent Zinsen zahlen muss, so erhält man für ein Festgeldkonto mit langer Laufzeit zumeist nicht mehr als zwei Prozent Zinsen. Noch geringer sind die Zinsen bei Festgeldanlagen mit kurzer Laufzeit und bei Tagesgeld. Hat man etwas mehr Geld übrig, kann man es also dazu nutzen, schneller wieder schuldenfrei zu sein.

Allerdings sollte man bereits beim Abschluss des Darlehensvertrages auf mögliche kostenlose Sondertilgungen achten. Sie sind nur eine Option und keine Pflicht. Nimmt man kostenlose Sondertilgungen vor, so profitiert man während der Laufzeit vom Zinseszinseffekt. Je früher man mit den Sondertilgungen beginnt, umso größer sind die Sparvorteile.